Mark Zuckerberg: Machen Sie sich auf einen der schlimmsten Wirtschaftsabschwünge der jüngeren Geschichte gefasst

Die aggressive Geldpolitik der Fed zur Bekämpfung des Rekordpreiswachstums und der russische Krieg in der Ukraine, der die durch die Covid-19-Pandemie verursachten Probleme in der Lieferkette weiter verschärft hat. Vor allem diese beiden Probleme machen den US-Unternehmen, darunter auch Meta, derzeit zu schaffen. Werfen wir also einen Blick auf Mark Zuckerbergs düstere Vorhersage und die Schritte, die sein Unternehmen daraufhin unternimmt.

Mark Zuckerbergs dunkle Vorhersage

Der schlimmste Abschwung der jüngeren Geschichte

Es scheint, dass Mark Zuckerberg, der CEO von Meta$META-2.8%, jetzt eine pessimistische Sicht auf die nahe Zukunft hat. Während der traditionellen wöchentlichen Sitzung des Unternehmens mit den Mitarbeitern am 30. Juni sagte er, er erwarte "einen der schlimmsten wirtschaftlichen Abschwünge, die wir in der jüngeren Geschichte erlebt haben".

Meta senkt Kosten

Meta wird sich daher verstärkt auf Kostensenkungen konzentrieren. 2022 will das Unternehmen nur noch 6.000 bis 7.000 neue Ingenieure einstellen, statt wie ursprünglich geplant 10.000 neue Mitarbeiter, berichtet Reuters. Es handelt sich um eine Revision von 30 bis 40 %.

Meta bestätigte im vergangenen Monat einen allgemeinen Einstellungsstopp, genaue Zahlen wurden jedoch nicht genannt. Zusätzlich zu den Einstellungskürzungen lässt das Unternehmen nach eigenen Angaben einige Stellen unbesetzt, um der Fluktuation entgegenzuwirken und das Leistungsmanagement zu verbessern, um Mitarbeiter auszusortieren, die nicht in der Lage sind, aggressivere Ziele zu erreichen.

"Realistisch betrachtet gibt es wahrscheinlich eine Menge Leute im Unternehmen, die nicht hier sein sollten", sagte Zuckerberg.

Das Social-Media- und Technologieunternehmen bereitet sich auf eine schlankere zweite Jahreshälfte vor. Insbesondere muss sich Meta mit dem makroökonomischen Druck und den Einschränkungen des Datenschutzes in seinem Werbegeschäft auseinandersetzen.

DICLAIMER: Dies ist keine Anlageempfehlung und Sie sollten immer Ihre eigene Analyse durchführen. Dieser Artikel basiert auf Informationen von Reuters.


No comments yet
Timeline Tracker Overview