Rocket Pharmaceuticals Analyse: Insiderkäufe und Analysten versprechen bis zu 426% Wachstum

Zu Beginn des Jahres 2022 erlebten wir einen starken Marktrückgang - und eine Zunahme der Volatilität. Insbesondere Anfang Februar war der Handel von starken Auf- und Abwärtsbewegungen geprägt. In einer solchen Situation müssen die Anleger den richtigen Zeitpunkt für einen Kauf erkennen, um optimale Gewinne zu erzielen. Einer der wichtigsten Anhaltspunkte sind die Käufe von "Insidern", d. h. Personen, die sich im Unternehmen befinden. Wer sollte sonst noch über das kommende Wachstum Bescheid wissen.

Eines der Unternehmen ist das Pharmaunternehmen RCKT

Der Schlüssel liegt nicht in dem Versuch, den Markt durch Day-Trading zu timen", sondern in der Beobachtung längerfristiger Trends und Vorhersagen für die Zukunft. Ein Anhaltspunkt für die kurz- bis mittelfristige Entwicklung einer Aktie ist die Kaufhistorie der Insider. Es handelt sich um Führungskräfte, die ihre Unternehmen leiten und das Tagesgeschäft kennen. Dieses Wissen verschafft ihnen einen Vorteil, wenn sie mit Aktien ihres eigenen Unternehmens handeln - aber die Marktaufsichtsbehörden verlangen von ihnen, dass sie diese Geschäfte offenlegen, um ihren Vorteil auszugleichen. Kleinanleger können diese offengelegten Insider-Bewegungen verfolgen; manchmal liefern sie Daten aus erster Hand.

Sie können solche Bewegungen zum Beispiel hier verfolgen:TipRanks Insiders Hot Stocks.

Rocket Pharmaceuticals $RCKT+7.8%

Der erste Insider-Tipp, Rocket Pharmaceuticals, ist ein Biotech-Unternehmen in der klinischen Phase, das sich auf Gentherapie spezialisiert hat. Dabei handelt es sich um neue Behandlungen für schwere und seltene, meist genetisch bedingte Krankheiten, die zu potenziell tödlichen Krebserkrankungen führen. Diese Therapien bieten die Möglichkeit einer Heilung auf der genetischen Ebene innerhalb der betroffenen Zellen. Rocket hat derzeit mehrere Programme in der klinischen Phase, die auf eine Reihe von Krankheiten abzielen, darunter die Danon-Krankheit, Fanconi-Anämie, Leukozyten-Adhäsionsmangel (LAD-I) und Pyruvat-Kinase-Mangel (PKD). Die Programme des Unternehmens verwenden assoziierte virale Vektoren (AAV) und lentivirale Vektoren (LVV) als Übertragungswege.

Rocket hat in diesem Jahr mehrere Katalysatoren in allen vier Forschungsbereichen in der Pipeline. Das am weitesten fortgeschrittene Programm für LAD-I hat vor kurzem eine klinische Studie der Phase 1/2 mit 9 Patienten abgeschlossen. Der Medikamentenkandidat zeigte in dieser Studie ein günstiges Sicherheitsprofil und einen ersten klinischen Nutzen für die Patienten. LAD-I ist eine gefährliche Kinderkrankheit, bei der Säuglinge nicht in der Lage sind, sich gegen Infektionen zu schützen.

Das Unternehmen wird außerdem erste Daten aus der zulassungsrelevanten klinischen Phase-2-Studie mit RP-L102 zur Behandlung von Fanconi-Anämie bekannt geben. Diese Daten werden im 3. Quartal GJ22 bekannt gegeben. Fanconi-Anämie ist eine weitere Kinderkrankheit, bei der ein defektes FANCA-Gen zu Knochenmarkversagen oder Blutkrebs führen kann. Schließlich wird Rocket in der zweiten Hälfte dieses Jahres die Ergebnisse seiner Phase-1-Studie zu RP-A501, einer Gentherapie für die Danon-Krankheit, bekannt geben.

Das Unternehmen hat noch viele Trümpfe in seinem Forschungsprogramm und viele Chancen, die sich positiv auf den Aktienkurs auswirken könnten. Dennoch ist die Aktie von Rocket in den letzten 12 Monaten um 69 % gefallen.

Aber ein Insider scheint bereit zu sein, die Aktie zu einem günstigen Preis zu kaufen. In den letzten Tagen hat der CEO von Rocket, Gaurav Shah, 22.000 Aktien erworben und 381.480 Dollar dafür ausgegeben.

Auch Stifel-Analyst Dae Gon Ha ist nicht besorgt über den niedrigen Aktienkurs. Vielmehr sieht er darin eine Chance. Das Wichtigste seien die Zukunftschancen, insbesondere auf dem Gebiet der Danon-Krankheit.

Aus diesem Grund stuft Ha die $RCKT-Aktie+7.8% als KAUFEN ein, und sein Kursziel von 63 $ deutet darauf hin, dass im kommenden Jahr ein beeindruckendes Kurspotenzial von 231 % besteht.

Die Analysten von CNN Money sehen sogar noch mehr beeindruckendes Potenzial. 435%! Quelle

Eine interessantere Analyse? Lohnt es sich, Alphabet vor dem Aktiensplit zu kaufen?

Es handelt sich nicht um eine Anlageempfehlung. Dies ist lediglich meine Meinung, die sich ausschließlich auf die Bewertungen von TipRanks stützt.


No comments yet
Timeline Tracker Overview